flyer aktuell

« Oktober 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Tango Sensations

Tango Sensations

Trio: Bandoneon, Gitarre und Kontrabass

 

William Sabatier, Bandoneon,
Friedemann Wuttke, Gitarre und
Winfried Holzenkamp, Kontrabass 

 

Astor Piazolla, der Begründer des "Tango Nuevo" hatte große Affinität zu der Musik von Johann Sebastian Bach. Die Tangos von Piazzolla sind nicht nur von Polyphonie durchdrungen, sondern berühren in vielen Punkten auch die Neue Musik und den Jazz.

Im Mittelpunkt des Programms stehen die "Five Tango Sensations" in einer Bearbeitung für Bandoneon und Gitarre.

In seinem letzten zyklischen Werk erzählt Astor Piazzola auf beeindruckend expressive Weise fünf "Tango"- Gemütszustände. Der König des Bandoneon und des Tango Nuevo hat in diesem Spätwerk noch einmal den Geist des argentinischen Tango, wie in seinen berühmten "Vier Jahreszeiten", die wesentlich zur Tangomanie in unserer Zeit betragen und in diesem Programm in Auszügen erklingen, intensiv zum Leben erweckt.

Programm:

Astor Piazzolla: Introducion, Milonga, Primavera Portena; Johann Sebastian Bach: Air & Badinerie; Astor Piazzolla: Contrabajenado; Heitor Villa-Lobos: Prelude No. 1; Mariano Mores: Uno; Antonio Vivaldi & Johann Sebastian Bach: Largo & Bourree; Astor Piazzolla: Oblivion, Adios Nonino; Astor Piazzolla: Five Tango Sensations

 

William Sabatier

Der Bandonionist William Sabatier gilt er als einer der großen Spezialisten für das Werk Astor Piazollas. Er wird von zahlreichen klassischen Orchestern als Solist und Arrangeur für die Werke des argentinischen Meisters eingeladen.
Er nimmt an vielen Theater- und Balettproduktionen teil und begleitet seit Jahren die besten Tangomusiker, wie Osvaldo Calo, Mauricio Angarita, Ciro Perez, Diego Trosman, Enrique Pascual, Juan Cedron, Olivier Manoury, Vidal Rojas.

 

Friedemann Wuttke

Gitarre Hamburg schreibt 2003: „Nicht nur durch seine instrumentalen und musikalischen Qualitäten - die höchsten Ansprüchen genügen - hat sich der sympathische Musiker einen festen Platz in der vordersten Reihe der deutschen Gitarristik erspielt. Insbesondere sein Gespür für interessante Programmgestaltung und die fruchtbare Zusammenarbeit mit anderen namhaften Künstlern sorgen dafür, dass Friedemann Wuttke nicht unterbeschäftigt bleibt. Ein Musiker, der konsequent seinen Weg geht.“ Seit 2004 ist er exklusiv als Konzertgitarrist bei dem Tonträger-Label Hänssler Profil Medien.

 

Winfried Holzenkamp

Der studierte Kontrabassist Winfried Holzenkamp spielt in verschiedenen Tango-Formationen, so dem Silencio Tango Orquesta Tipica, dem Orquesta Tipica Sabor a Tango von Peter Reil, im Duo mit Marcelo Nisinman sowie in Michael Zismans Trio und seinem Quintett 676 nuevo tango.

 

 

Samstag  17.02.2018
Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

 Friedenskirche Grünstadt

Weitere Informationen

  • Untertitel: Grünstadter Sternstunden 2018 - 2. Konzert
  • Veranstaltungsdatum: Samstag, 17 Februar 2018
  • Veranstaltungszeit: 20:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Friedenskirche Grünstadt
  • Vorschautext: Bandoneon, Gitarre und Kontrabass